Breslau und Krakau

Sie lernen bei dieser  Reise zwei zauberhafte Städte Südpolens kennen: Breslau und  Krakau. Einst hieß es von Breslau, es sei „Europas heilige Blume, die schöne  Zier unter den Städten“. Viele Nationen fanden hier ihre Heimat. Heute  kann  Breslau  eine europäische Metropole werden. Krakau ist die alte Königstadt Polens und zählt mittlerweile zu den größten  Sehenswürdigkeiten auf der Europa-Touristenkarte. In beiden Städten finden Sie lebendige Tradition, Perlen der Architektur von Romanik bis Renaissance über Klassizismus und Moderne.

Tag 1

Ahoi Polen

Ankunft in Breslau am Nachmittag. Erster Spaziergang auf dem Marktplatz.

Abendessen und Übernachtung im Hotel

 

Tag 2

Breslau

Besichtigung  in Breslau: Marktplatz mit Rathaus und den Patrizierhäuser aus  Renaissance, Barock und Klassizismus. In der Breslauer Universität besichtigen Sie die Aula Leopoldina mit ihren wunderbaren Wandmalereien. Die Sandinsel ist bekannt durch ihre historischen Bauten: den Dom, die romanische St. Martin Kirche. Sie haben außerdem die Gelegenheit die Jahrhunderthalle zu bewundern – ein Beispiel der deutschen Baukunst aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts.

Am Nachmittag haben Sie Freizeit für individuelle Erkundungen.

Abendessen und Übernachtung im Hotel

 

Tag 3

Tschenstochau

Nach dem Frühstück erfolgt die Busfahrt über Brieg / Brzeg und Oppeln/ Opole nach Tschenstochau/ Czestochowa, dem wichtigsten Wallfahrtsort in Polen. Dort besichtigen

Sie das Paulaner Kloster Jasna Gora mit der Muttergottes Kapelle mit dem Wunder vollbringendem Bildnis vom Schwarzen Madonna. Sie werden durch einen Fremdenführer durch das Kloster geführt.

Weiterfahrt nach Krakau zum Abendessen und Übernachtung

 

Tag 4

Krakau (zu Fuß)

Am  Vormittag erkunden Sie Krakau, ehemalige Hauptstadt Polens. u. a. die Wawel-Anhöhe mit Königschloß und  Kathedrale, den Marktplatz, Marienkirche mit
Holzaltar von Veit Stoß, die Tuchhallen auf dem Hauptmarkt und die Krakauer Universität mit dem Collegium Maius.

Spätnachmittag und  Abend stehen zu Ihrer freien Verfügung.

Abendessen und Übernachtung im Hotel in Krakau

 

Tag 5

Jüdisches Viertel und Wieliczka

Vormittgas unternehmen Sie einen Ausflug nach Wieliczka. Nur wenige Kilometer von Krakau liegt eine der ältesten Salzgruben Europas (UNESCO Weltkulturerbe). In 700 Jahren wurden hier über 20 Millionen Tonnen Salz  abgebaut. Seit 250 Jahren zieht das Salzbergwerk mit seinen phantastischen Salzskulpturen und unterirdischen Kathedralen viele Besucher an. In etwa 150m Tiefe ziehen sich die Gänge und Kammern voll unheimlicher Kristallformen hin. In der Kapelle der Heiligen Kinga ist vom Kerzenhalter bis zum Altar alles aus Salz gemeißelt.

Nachmittags besichtigen Sie das Krakauer Viertel Kazimierz. Kazimierz, das ehemalige jüdische Viertel Krakaus, wurde im 14. Jhd. außerhalb der Stadtmauern angelegt. Im Kazimierz Viertel erfahren Sie viel über das Leben der Juden in Krakau, über ihr Schicksal und die grausame Zeit während des Zweiten Weltkrieges. Besuch der Remuh-Synagoge und des jüdischen Friedhofs.

Abschiedsabendessen in einem jüdischen Restaurant in Kazimierz mit Klezmer Konzert.

 

Tag 6

Annaberg

Nach dem Frühstück erfolgt die Busfahrt in Richtung Riesengebirge und Jelenia Gora /Hirschberg.

Unterwegs:  Besichtigung  von  St. Annaberg / Gora  Swietej Anny. Annaberg  ist  das  religiöse und politische Wahrzeichen für Polen,  Deutsche und Schlesier und  ein viel besuchter Wallfahrtsort. Ziel der Pilger ist die Annakirche, in deren Hauptaltar sich die Figur der Heiligen Anna befindet. Am Nachmittag besichtigen Sie auch die Friedenskirche in Schweidnitz, die auf der UNESCO-Weltkulturerbe-Liste eingetragen wurde.

Abendessen und Übernachtung in Hirschberg

 

Tag 7

 Heimreise nach dem Frühstück

Leistungen

- 6 x Übernachtung in Hotels ****/*** inklusive Frühstücksbuffet
- 6 x Abendessen ( darunter 1 Abendessen im jüdischen Viertel mit Klezmer Konzert)
- Besichtigungen und Eintritte: in Breslau ( Aula Leopoldina, Dom), in Tschenstochau (Kloster Jasna Gora) in Krakau (Wawel, Kathedrale, Marienkirche, Collegium Maius), Wieliczka Salzgrube, Friedenskirche in Schweidnitz
- Permanente Reiseleitung vom 1. bis zum 7.Tag

close form

Form